Thurgauer Erdbeere: die Liebe

Man sagt, der süsse Duft der Erdbeere wohne im Herzen von Liebenden und deshalb träumen Liebende selbst in der Nacht von reifen und aromatischen Thurgauer Erdbeeren.
Keine andere Frucht in der Schweiz wird so sehnsüchtig erwartet, denn mit dem Anfang der Erdbeerernte beginnt die Beerensaison.


Geschichte

In der Jungsteinzeit gab es schon Walderdbeeren. Im Mittelalter waren die wohlschmeckenden Früchte immer noch sehr klein. Als Amerika entdeckt wurde, fanden französische Siedler dort die Scharlacherdbeere. Diese Beere war viel grösser, als die in Europa heimische Erdbeere. Amédée Fançois, ein Franzose, machte Anfang des 18. Jahrhunderts einen sensationellen Fund in Chile. Dort waren die Erdbeeren so gross wie kleine Hühnereier. Das Problem daran war, dass in Europa diese Pflanze kaum Früchte ansetzte. Um 1750 entstand in Holland eine neue Art von Erdbeeren. Die Pflanze war eine Mischung aus der chilenischen- und der Scharlacherdbeere. Dies ist die Stammform unserer heutigen Gartenerdbeere.


Botanik

Die Erdbeere ist botanisch gesehen eine Sammelnussfrucht. Die kleinen gelben Nüsschen auf der roten Oberfläche sind die eigentlichen Früchte der Beere.

Verwendung

Die Reife der Erdbeere lässt sich am Duft erkennen. Je intensiver der Duft, desto aromatischer der Geschmack. Erdbeeren reifen nicht nach, daher bereits beim Einkauf auf leuchtend rote Früchte achten. Optimale Lagerbedingungen sind Temperaturen um ein Grad Celsius, sie können im Kühlschrank maximal zwei Tage aufbewahrt werden. Die Erdbeeren werden grössenteils frisch verzehrt, können aber auch als Belag für Kuchen und Torten oder zu Obstsalat, Sorbets oder Eis verarbeittet werden. Zur Verarbeitung zu Säften, Püree oder Kompott behalten sie ihre Farbe besser, wenn sie mit Zitronensaft beträufelt werden.
Erdbeeren verfeinern Getränke wie Wein, Sekt, Champagner oder Bowlen. Auch Saft, Sirup, Essig und Schnäpse werden aus ihnen hergestellt. (Rezept Erdbeeren)

 

Gesundheit

Mit nur 32 Kalorien pro 100 g (Nährwerttabelle) ist sie sehr kalorienarm, aber voll im Aroma. Ebenso hat sie sehr viel Vitamin C, einen hohen Gehalt an Folsäure und Eisen sowie Mineralstoffe. Zudem enthalten Erdbeeren Salicsäure, die Beschwerden von Gicht und Rheuma lindern.
Eine weitere schöne Eigenschaft von Erdbeeren: Ihre winzigen Kerne enthalten viel Zink, welcher die Lust von Mann und Frau fördert.
Somit sind die roten Thurgauer Erdbeeren die richtige Wahl für eine gesunde Ernährung.

 

Gut zu wissen

Die Erdbeere besteht zu 90% aus Wasser.
Im Kanton Thurgau produzieren rund 70 Landwirtschaftsbetriebe Erdbeeren.

weiter >